Unsere nächsten gemeinsamen Fraktionssitzungen

sind an den Montagen

05. Februar 2018 + 14. Februar 2018 + 19. Februar 2018

im Coesfelder Kolpinghaus um 19:00 Uhr


Aktiv - unabhängig - lokal

 

Wir sind die Bürger der Mitte!

Wir kennen keinen Parteifilz!

Wir kennen keinen Fraktions- und Parteizwang mit Weisungen der Mutterpartei!

Wir sind anders als die Parteien!

Wir arbeiten mit dem Mut, Missstände beim Namen zu nennen.

Wir nehmen andere Meinungen auf.

Vielfalt und Diskussion sind Grundlage unserer Arbeit.

Wir greifen Probleme auf. Bringen sie in die Ratsarbeit ein und streiten für sinnvolle Lösungen.

 

100% für Coesfeld

 

Das ist unsere Philosophie!

                                    

Unser Programm

                 

1. Eine kritische und tabulose Überprüfung aller Personal- und Sachkosten in der Stadtverwaltung wurde bisher nicht durchgeführt, eine echte Haushalts-konsolidierung fand nicht statt. Der Schuldenberg wurde mit Blick auf die künftigen Generationen nur geringfügig abgebaut.

Das muss sich ändern, dafür treten wir ein.

 

2. Trotz höchster Steuereinnahmen wurden in den vergangenen fünf Jahren die Kommunalsteuern (Grund-und Gewerbesteuern) um bis zu 200 Prozentpunkte erhöht.

Das muss aufhören, dafür treten wir ein.

 

3. Unkontrolliert wurden Zahlungen im Bereich der Jugendhilfe an Privatpersonen geleistet.

Transparenz muss gewährleistet sein, dafür treten wir ein.

 

4. Das Abwasserwerk bilden zu hohe Rücklagen ( die Wassernetze können jederzeit komplett ersetzt werden ). Das Eigenkapital der Stadt an diesem Betrieb wird zu 4,5% im Jahr verzinst, mit den Gebühren der Coesfelder Bürger.

Die Abwassergebühren müssen gesenkt werden, dafür treten wir ein.

 

5. Schicke neue Wartehäuschen, ein nettes Ambiente im Rathaus für den Verwaltungsvorstand, ein sehr schönes neues Trauzimmer alles, zum Schnäppchenpreis von knapp 800.000 €.

Steuerzahlergeld für „Schön zu haben“ muss beendet werden, dafür treten wir ein.

 

6. Die Teilhabe an der Gestaltung der Stadt für die Politik, die Bürgerinnen und Bürger ist Bestandteil und wesentliches Merkmal einer Demokratie.

Die Partizipation an der Gestaltung unserer Stadt muss verbessert werden, dafür treten wir ein.


 

7. Projektförderungen behindern unsere Vereine und Gruppierungen mit sozialer Zielsetzung immer mehr in ihrer ehrenamtlichen Arbeit.

Weg von der Projektförderung, hin zu mehr Kontinuität, das fordern wir.

 

8. Auch städtische Dienstleistungen müssen sich den äußeren Rahmenbedingungen anpassen.

Städtische Verwaltungsarbeit muss auf Notwendigkeit und Standards regelmäßig überprüft werden, das fordern wir.

 

9. Für viele Menschen gehört auch die Verfügbarkeit von W-LAN an möglichst vielen Orten zur Verbesserung der Lebensqualität.

Einrichtung eines Free-WLAN-Angebotes in der Fußgängerzone, dafür machen wir uns stark

10. Die Parkraumsituation in Coesfelds Innenstadt ist sehr angespannt. Die Suche nach einem Parkplatz im Zentrum ist oftmals ein Geduldsspiel.

Aufgabe von altem erst nach Schaffung von neuem Parkraum, das fordern wir.

11. Windparks tragen zur Energiewende bei. Die Akzeptanz von Windvorrangzonen ist aber nur im Konsens aller Beteiligten zu erreichen.

Windparks in der Organisationsform einer Genossenschaft im Konsens, dafür setzen wir uns ein.

 

12. Die Coesfelder Schullandschaft ist breit und vielfältig aufgestellt. Jedes einzelne Kind hat die Möglichkeit, gemäß seiner Lernfähigkeit in Coesfeld unterrichtet zu werden.

Eine umfassende Information und Befragung der Eltern über die verschiedenen Schulformen, dafür machen wir uns stark.