Unsere nächsten gemeinsamen Fraktionssitzungen

sind an den Montagen

05. Februar 2018 + 14. Februar 2018 + 19. Februar 2018

im Coesfelder Kolpinghaus um 19:00 Uhr


Immer weniger Polizei und immer mehr Straftaten machen in Coesfeld bei Jung und Alt große Sorgen.

Wir unterstützen die von der Bürgerschaft geforderte partei- und vereinsübergreifende Sicherheitsdiskussion.

Insbesondere die steigende Anzahl der Wohnungseinbrüche - siehe unter "Presseberichte zum Thema" - und die sinkende Aufklärungsrate sind für uns sehr erschreckend und besorgniserregend. Der Schutz des Eigentums und der Schutz der eigenen Wohnung haben absoluten Vorrang.

Ebenso setzen wir uns dort für Videoüberwachung ein, wo es aufgrund von Kriminalität und/oder Vandalismus erforderlich ist (z.B. im Coesfelder Schlosspark und am Coesfelder Bahnhof).

Wir rufen alle Kommunalpolitiker in Coesfeld auf, in 2018 zeitnah zusätzliche Sicherheitskräfte und Videoüberwachung zum Schutze unserer Bürgerinnen und Bürger einzusetzen und mit dem Hin- und Her-Labern aufzuhören: Taten statt leerer Worte!

Erschreckend ist auch die Höhe der Dunkelziffer, weil viele Bürger angesichts der niedrigen Aufklärungsquote Einbrüche und Diebstähle gar nicht mehr anzeigen!